Kanine Leukozytenadhäsion Mangel (CLAD) tipo 1

Der Leukozytenadhäsionsmangel des Hundes vom Typ 1 ist eine schwere autosomal rezessiv vererbte Krankheit, die durch eine hohe Anfälligkeit für lebensbedrohliche Infektionen gekennzeichnet ist. Bei dieser Störung fehlt den Leukozyten die Expression von Molekülen, die für die Interaktion mit anderen Zellen und der extrazellulären Matrix wesentlich sind.

Symptome

Die Canine Leukozytenadhäsionsdefizienz Typ 1 ist eine schwere Form der Immunschwäche mit einer ernsten Prognose. Wenn keine Behandlung erfolgt, sterben die betroffenen Hunde in der Regel vor Erreichen des sechsten Lebensmonats. Die klinischen Symptome, die sich in der Regel vor dem Alter von 12 Wochen manifestieren, sind gekennzeichnet durch wiederkehrende Infektionen, begleitet von Fieber, Zahnfleischentzündung, Hautläsionen, allgemeiner Schwäche, vergrößerten Lymphknoten, Apathie, diffusen Schmerzen, fokaler Alopezie und/oder lokaler Dermatitis, übermäßigem Speichelfluss, Anorexie, Lahmheit, neonataler Omphalophlebitis sowie Knochenläsionen (Osteomyelitis) und persistierender Pneumonie. Es ist wichtig zu beachten, dass infizierte Hautwunden kein eitriges Exsudat aufweisen.

Management von Krankheiten

Die Behandlung des Leukozytenadhäsionsmangels bei Hunden vom Typ 1 beruht auf dem Einsatz von Antibiotika gegen wiederkehrende Infektionen, obwohl diese Therapie nicht immer wirksam ist. Andererseits wird eine Therapie mit Stammzellen untersucht, die CD18, das Molekül, das beim Leukozytenadhäsionsmangel des Hundes Typ 1 fehlt, exprimieren können. Insbesondere die Therapie mit Stammzellen, die mit viralen Vektoren transformiert wurden, hat einen gewissen Erfolg gezeigt, der allerdings noch weiter erforscht werden muss. Sollte Ihr Hund Symptome zeigen, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen, um ihn untersuchen zu lassen.

Genetische Grundlage

Diese Krankheit wird autosomal rezessiv vererbt. Autosomal rezessiver Erbgang bedeutet, dass der Hund, unabhängig vom Geschlecht, zwei Kopien der Mutation oder pathogenen Variante erhalten muss, um ein Risiko für die Entwicklung der Krankheit zu haben. Beide Elternteile eines betroffenen Hundes müssen mindestens eine Kopie der Mutation tragen. Tiere, die nur eine Kopie der Mutation tragen, haben kein erhöhtes Risiko, an der Krankheit zu erkranken, können die Mutation aber an künftige Generationen weitergeben. Es wird nicht empfohlen, mit Hunden zu züchten, die genetische Varianten tragen, die eine Krankheit verursachen können, auch wenn sie keine Symptome zeigen.

Technischer Bericht

Bei der Leukozytenadhäsionsstörung des Hundes vom Typ 1 exprimieren die Leukozyten (oder weißen Blutkörperchen) auf ihrer Zelloberfläche keine CD11/CD18-Integrine, da ihnen CD18 fehlt. Dieses Molekül, ein Mitglied der β2-Integrin-Familie, ist entscheidend für die Interaktion von Leukozyten mit anderen Zellen und der extrazellulären Matrix. Das Fehlen dieser Oberflächenrezeptoren hindert die Leukozyten daran, sich zu den Infektionsherden zu bewegen, sich an der Phagozytose von Krankheitserregern zu beteiligen und den Stoffwechselprozess, den so genannten Respiratory Burst, durchzuführen, durch den sie mikrobizide Verbindungen erzeugen. Diese Situation macht das Tier anfälliger für wiederkehrende Infektionen, da ihm wichtige Instrumente der Immunabwehr fehlen. Der CD18-Mangel wurde mit einer Nonsense-Mutation (c.107G>C) im ITGB2-Gen in Verbindung gebracht, das für die Kodierung des Moleküls verantwortlich ist. Diese Mutation beinhaltet die Substitution eines konservierten Cysteins in allen β1-, β2- und β3-Integrinen von Säugetieren und soll eine Disulfidbrücke unterbrechen, wodurch Struktur und Funktion des Proteins beeinträchtigt werden.

Die am meisten betroffenen Rassen

  • Red and White Irish Setter
  • Irischer Roter Setter

Literaturverzeichnis

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests für Hunde. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen