Zwergpinscher

Der Zwergpinscher ist ein kleiner, aber charaktervoller Hund mit einem mutigen und energischen Temperament. Sein Körper ist kompakt, seine Ohren sind dreieckig und sein Fell ist normalerweise rot oder schwarz und lohfarben.

Allgemeine Angaben

Die Rasse ist klein, wiegt zwischen 4 und 4,5 Kilogramm und ist zwischen 25 und 32 Zentimeter groß. Seine Lebenserwartung beträgt 12 bis 16 Jahre. Der Zwergpinscher gehört zur Gruppe 2 der Fédération Cynologique Internationale (FCI), die Hunde vom Typ Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Sennenhunde und Schweizer Sennenhunde umfasst.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Zwergpinscher ist eine kleine, energiegeladene Hunderasse, die ihren Ursprung in Deutschland hat. Ursprünglich als Hofhund und Nagetierjäger gezüchtet, wurde der Zwergpinscher Ende des 19. Jahrhunderts auf Hundeausstellungen populär. Er stammt von deutschen Rassen wie dem Deutschen Pinscher und dem Dackel ab und wurde durch selektive Zucht auf Miniaturgröße gezüchtet. Heute ist er wegen seines lebhaften Charakters und seiner unbändigen Energie ein beliebtes Haustier in der ganzen Welt.

Merkmale der Rasse

Der Zwergpinscher ist ein kleiner, athletischer Hund mit einem eleganten Kopf, mittelgroßen, ausdrucksvollen Augen und ovaler Form. Die Ohren sind hoch angesetzt, aufrecht und dreieckig geformt. Seine mäßig lange Rute wird hoch getragen und hat ein säbelförmiges Aussehen. Das Fell ist kurz, dicht, glänzend und kompakt. Die Färbung kann hirschrot, bräunlich rot oder schwarz und lohfarben sein. Der Zwergpinscher ist ein lebhafter und temperamentvoller Hund. Sein Selbstvertrauen, seine emotionale Ausgeglichenheit und sein anhängliches Wesen machen ihn zu einem idealen Begleiter für aktive und liebevolle Familien. Mit seiner grenzenlosen Energie, Intelligenz und Loyalität bringt der Zwergpinscher Freude und Spaß in das Leben seiner Besitzer.

Häufige Krankheiten

Der Zwergpinscher kann bei optimaler Pflege und Aufmerksamkeit ein langes, gesundes Leben genießen, obwohl er für bestimmte gesundheitliche Probleme prädisponiert ist. Zu den häufigsten Krankheiten oder Störungen gehören Katarakt, Alopezie, Hornhautdystrophie, Störungen der sexuellen Entwicklung, Morbus Legg-Perthes, Mitralklappendysplasie und progressive Netzhautatrophie.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests für Hunde. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen