Saarlooswolfhond

Der Saarlooswolfhund ist eine Hunderasse aus den Niederlanden, die das Aussehen des Wolfes mit einem handlicheren Temperament kombiniert. Sie zeichnen sich durch Loyalität, Unabhängigkeit und Zurückhaltung aus.

Allgemeine Angaben

Die Rasse hat eine starke Konstitution und wiegt in der Regel etwa 45 Kilogramm. Die Höhe bei Rüden liegt zwischen 65 und 75 Zentimetern, bei Hündinnen zwischen 60 und 70 Zentimetern. Die durchschnittliche Lebenserwartung des Saarlooswolfhundes beträgt etwa 10-12 Jahre. Außerdem gehören sie zur Gruppe 1 der Fédération Cynologique Internationale (FCI), zu der Schäferhunde und Treibhunde (außer Schweizer Treibhunde) gehören.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Saarlooswolfhund ist eine Hunderasse, die im 20. Jahrhundert von Leendert Saarloos in den Niederlanden geschaffen wurde. Durch selektive Kreuzungen zwischen europäischen Wölfen und deutschen Schäferhunden wollte Saarloos das Aussehen und die Eigenschaften des Wolfs mit einem für das Zusammenleben mit Menschen handlicheren Temperament kombinieren. Nach Jahrzehnten selektiver Zucht gelang es ihm, die Rasse Saarlooswolfhund offiziell im Jahr 1975 zu etablieren. Heutzutage hat die Rasse als Haustier an Popularität gewonnen und ist auch in Arbeitsrollen wie Suche, Rettung und Dienst beliebt, obwohl sie aufgrund ihrer spezifischen Bedürfnisse nicht für alle Besitzer geeignet ist.

Merkmale der Rasse

Der Saarlooswolfhund ist ein Hund von kräftiger Konstitution, der physisch einem Wolf ähnelt. Er hat eine ausgewogene Konstruktion mit langen Gliedmaßen, ohne dabei übermäßig lang zu wirken. Der Kopf sollte eine keilförmige Form haben, die Augen sind gelb, mandelförmig und leicht schräg. Die Ohren sind mittelgroß, aufrecht und dreieckig. Die Rute ist breit, leicht tief angesetzt und wird in Form eines Säbels oder fast gerade getragen, mindestens bis zu den Sprunggelenken reichend. Das Fell variiert je nach Jahreszeit. Im Winter ist das Fell üppig und zeichnet sich durch einen markanten Kragen am Hals aus. Im Sommer dominiert das Fell des Oberhaars. Die Farben des Mantels reichen von hellen bis dunklen Tönen, mit der Haarspitze in Schwarz oder Braun. Der Saarlooswolfhund ist ein energischer und lebhafter Hund, der sich reserviert zeigen und den Kontakt zu Fremden vermeiden kann. Diese Rasse zeigt einen stolzen und unabhängigen Charakter, ist aber auch loyal und zeigt große Hingabe und Zuneigung zu ihrem Besitzer.

Häufige Krankheiten

Die Informationen über die häufigsten Krankheiten bei der Saarlooswolfhond-Rasse sind sehr begrenzt. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass eine Anfälligkeit für einige der häufigsten Erkrankungen bei Hunden wie Hüftdysplasie, progressive Netzhautatrophie, Hypothyreose, Epilepsie und Magendrehung besteht.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Der DNA-Test für Haustiere, den Sie gesucht haben