Pekingese

Der Pekinese, auch als "Löwenhund" bekannt, ist eine kleine Hunderasse aus China, die für ihr königliches Aussehen und ihr langes Fell bekannt ist. Er ist auch für seinen Mut und seine Unabhängigkeit bekannt.

Allgemeine Angaben

Das Gewicht des Pekingesen schwankt zwischen 3,6 und 6,4 Kilogramm, während die Höhe zwischen 15 und 23 Zentimetern liegt. Nach Angaben der Fédération Cynologique Internationale (FCI) gehört der Pekingese zur Gruppe 9, die Begleithunde umfasst. Sie werden in der Regel zwischen 12 und 15 Jahren alt.

Kurze Geschichte der Rasse

Es handelt sich um eine alte Hunderasse, die ihren Ursprung in China hat. Seine Geschichte reicht Tausende von Jahren zurück, und es wird angenommen, dass er vom chinesischen Adel während der Tang- und Ming-Dynastien gezüchtet wurde. Dieser königliche und vornehm aussehende Hund galt als heilig und genoss einen besonderen Status in der chinesischen Gesellschaft. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Pekingese als kostbarer Schatz in den kaiserlichen Palästen gehalten, wo er selektiv gezüchtet wurde, um sein einzigartiges Aussehen und seine Eigenschaften zu erhalten. Während des Zweiten Opiumkriegs im 19. Jahrhundert wurden Pekinesen von britischen Soldaten nach England gebracht, was ihre Einführung in den Westen markierte. Die Bedeutung des Pekingesen in der Geschichte liegt in seinem Status als Begleithund des chinesischen Adels, der als Symbol für Status und Reichtum galt.

Merkmale der Rasse

Der Pekingese ist ein kleiner Hund mit leoninischem Aussehen. Sein Kopf ist groß mit runden, dunklen, hellen Augen, die Ohren sind herzförmig und hängen dicht am Kopf, und die Rute wird aufrecht und leicht gebogen über dem Rücken getragen. Die Ohren sind herzförmig und hängen dicht am Kopf, und die Rute wird aufrecht und leicht gebogen über dem Rücken getragen. Das Fell ist eines seiner auffälligsten Merkmale. Es ist lang, gerade und fühlt sich rau an, mit einer weichen, dichten Unterwolle. Dieses doppelte Fell bietet einen hervorragenden Kälteschutz. Die häufigsten Farben des Pekinesen sind gold, beige, schwarz, weiß, rot und cremefarben. Diese Rasse ist im Allgemeinen unabhängig, mutig und würdevoll. Obwohl der Pekinese klein ist, hat er eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit. Sie sind ihren Besitzern gegenüber loyal und anhänglich, können aber auch territorial und beschützend sein. Sie benötigen eine frühe Sozialisierung und eine feste Führung, um ein ausgeglichenes Verhalten zu gewährleisten.

Häufige Krankheiten

Zu den Krankheiten, für die sie anfälliger sind, gehören das brachyzephale Syndrom, Katarakte, Lippenspalten, Kryptorchismus, Entropium, Hydrozephalus, Bandscheibenerkrankungen, Keratokonjunktivitis sicca, Mitralklappendysplasie, Patellaluxation und progressive Netzhautatrophie.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

DNA-Tag-Promotion

Nur bis 25. April

-15% auf unsere DNA-Tests für Hunde

Nutzen Sie unseren Rabattcode DNA15