Manchester Terrier

Der Manchester Terrier ist eine Rasse, die ursprünglich für die Rattenjagd gezüchtet wurde. Er zeichnet sich durch sein schwarzes Fell in Kombination mit markant verteilten lohfarbenen Abzeichen aus. Außerdem ist er für seinen lebhaften, fröhlichen und scharfen Charakter bekannt.

Allgemeine Angaben

Die Rasse ist von mittlerer Größe und robustem Körperbau. Ihre Standardgröße liegt zwischen 38 und 41 Zentimetern Höhe und ihr Gewicht zwischen 5 und 10 Kilogramm. Die Rasse zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Langlebigkeit aus, wobei die Lebenserwartung in der Regel 15 bis 17 Jahre beträgt. Sie gehören zur Gruppe 3 der Fédération Cynologique Internationale (FCI), in der die Terrier zusammengefasst sind.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Manchester Terrier ist eine Rasse, die ihren Ursprung in Manchester, England, hat. Er wurde als geschickter Rattenfänger gezüchtet und erlangte Mitte des 19. Jahrhunderts Popularität als Rattenfänger und Ausstellungshund. Der Name der Rasse spiegelt ihre Verbindung mit der Stadt Manchester und ihren Ruf als hervorragender Ungezieferbekämpfungshund wider. Bei der Entwicklung des Manchester Terriers wurde der Black and Tan Terrier mit dem Whippet gekreuzt, um einen unverwechselbaren Terrier-Typ zu schaffen. Der Standard-Manchester und der Manchester-Toy, die zuvor als separate Rassen registriert waren, wurden schließlich zu einer einzigen Rasse, dem Manchester Terrier, zusammengefasst. Heute ist die Rasse in zwei Varianten anerkannt: Toy und Standard.

Merkmale der Rasse

Der Manchester Terrier ist eine kompakte und elegante Rasse mit einem robusten und kräftigen Körperbau. Er hat einen kurzen Körper mit leicht gewölbtem Rücken und gerundeter Brust. Der Kopf zeichnet sich durch einen langen, flachen und schmalen Schädel aus, der ihm ein keilförmiges Aussehen verleiht. Die Augen sind relativ klein, mandelförmig und von dunkler Farbe. Die Ohren sind klein, V-förmig und fallen dicht am Kopf herab, während die Rute kurz ist und sich zur Spitze hin verjüngt. Das Fell ist kompakt, glatt, kurz und von rauer Textur. Die vorherrschende Farbe ist glänzend schwarz, mit mahagonifarbenen Flecken, die auf charakteristische Weise verteilt sind. Diese lohfarbenen Flecken befinden sich am Kopf, an der Schnauze, an den Wangen, über den Augen, am Unterkiefer, an der Kehle, an den Gliedmaßen, an der Rute und um den Anus. An den Gliedmaßen erstreckt sich die lohfarbene Farbe vom Knie abwärts, mit schwarzen Streifen an den Zehen und einem charakteristischen schwarzen Fleck an der Pfote. Der Manchester Terrier ist eine lebhafte und energiegeladene Hunderasse mit einem fröhlichen Wesen und einer hohen Wachsamkeitsfähigkeit. Er zeichnet sich durch seine hohe Intelligenz aus und zeigt bei all seinen Handlungen einen scharfen und klugen Verstand. Er ist auch ein treuer Hund, der seinen Besitzern gegenüber eine tiefe Anhänglichkeit und Hingabe zeigt.

Häufige Krankheiten

Der Manchester Terrier kann bei optimaler Pflege und Aufmerksamkeit ein langes, gesundes Leben führen, obwohl er für bestimmte gesundheitliche Probleme prädisponiert ist. Zu den häufigsten Krankheiten oder Störungen gehören Hydrocephalus, Legg-Perthes-Krankheit, Linsenluxation, Kahlheit und die von-Willebrand-Krankheit. Zusätzlich zu den oben genannten Erkrankungen empfiehlt das OFA (Orthopaedic Foundation for Animals) Canine Health Information Centre (CHIC) eine Herz- und Augenscreening-Untersuchung sowie eine Reihe von Tests zur Feststellung folgender Krankheiten: Autoimmunthyreoiditis, Patellaluxation, angeborene Taubheit, juvenile dilatative Kardiomyopathie und Xanthinurie.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Der DNA-Test für Haustiere, den Sie gesucht haben