Komondor

Der Komondor ist eine große, muskulöse Hunderasse mit Ursprung in Ungarn. Er zeichnet sich durch sein charakteristisches langes, gelocktes Fell aus, das einer Masse von Haaren ähnelt. Er ist ein beschützender und mutiger Hund mit großer Loyalität zu seiner Familie.

Allgemeine Angaben

Männchen erreichen eine Widerristhöhe von 70 bis 80 Zentimetern und Weibchen von 65 bis 75 Zentimetern. Was das Gewicht anbelangt, so wiegen Männchen in der Regel zwischen 50 und 60 Kilo, während Weibchen zwischen 40 und 50 Kilo wiegen. Die durchschnittliche Lebenserwartung des Komondor liegt bei etwa 10 Jahren. Der Komondor wird von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) in die Gruppe 1 eingestuft, zu der auch Schäferhunde und Sennenhunde (außer Schweizer Sennenhunde) gehören.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Komondor ist eine Hunderasse, die ihren Ursprung in Ungarn hat, wo er seit Jahrhunderten als Herdenschutzhund und Beschützer von Eigentum und Familie eingesetzt wird. Die Geschichte des Komondor reicht bis ins Mittelalter zurück, obwohl sein Ursprung vermutlich in den tibetischen Hirtenhunden liegt, die von magyarischen Nomaden nach Ungarn gebracht wurden. Jahrhundertelang wurden Komondors in ungarischen Gebieten gezüchtet, um Schaf- und Rinderherden vor Raubtieren zu schützen. Aufgrund ihrer Größe, Stärke und Tapferkeit waren sie in der Lage, Wölfe und andere wilde Tiere abzuwehren, die die Sicherheit der Herde bedrohten. Heute wird der Komondor hauptsächlich als Begleit- und Wachhund eingesetzt.

Merkmale der Rasse

Der Komondor ist ein großer, starker Hund mit einem großen, breiten Kopf und einem kräftigen Kiefer, mit hängenden Ohren und dunklen, ausdrucksstarken Augen. Das Fell des Komondor ist lang, gelockt und von weißer Farbe, kann aber mit der Zeit und unter Einfluss von Sonnenlicht gelblich oder gräulich werden. Dieses Fell ist ebenfalls ein Merkmal, das diese Hunderasse einzigartig macht, und erfordert eine besondere Pflege, einschließlich Bürsten und Scheiteln des Fells, um die Bildung von Knoten zu verhindern und sein unverwechselbares Aussehen zu erhalten. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre Loyalität und ihren Mut aus, was sie zu einem hervorragenden Wachhund für Eigentum und Familie macht. Von Natur aus misstrauisch, wachsam und aufmerksam, betrachtet er sein Revier als sein eigenes und duldet keine fremde Anwesenheit.

Häufige Krankheiten

Zu den häufigsten Krankheiten dieser Rasse gehören orthopädische Erkrankungen wie Hüft- und Ellbogendysplasie, volvulo-gastrische Dilatation, Hypothyreose und Morbus Addison.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Weihnachts-Sonderangebot

Nur bis zum 7. Januar

-15% auf unsere DNA-Tests für Hunde

Nutzen Sie unseren Rabattcode XMAS15