Goldendoodle

Gondeldoodles sind sehr intelligente, süße und verspielte Hunde. Sie sind auch dafür bekannt, mit Menschen und Hunden gesellig zu sein und sehen bezaubernd aus.

Allgemeine Angaben

Die Rasse wird je nach Größe in drei Varietäten eingeteilt. Die Miniaturvariante wiegt zwischen 7 und 16 kg und misst zwischen 33 und 50 cm. Der kleine Standard-Goldendoodle ist 43 bis 50 cm groß und wiegt 18 bis 23 kg. Der große Standard schließlich wiegt zwischen 23 und 40 kg und misst zwischen 50 und 60 cm. Die Lebenserwartung der Rasse liegt bei 12 bis 14 Jahren. * Diese Rasse wird von der Internationalen Kynologischen Föderation (FCI) nicht anerkannt und wird derzeit nicht als reinrassige Rasse betrachtet. Mehrere Hundeverbände klassifizieren sie als Mischlingsrasse oder Hybridrasse. Sie stammt aus der Kreuzung zwischen einem Pudel und einem Golden Retriever.

Kurze Geschichte der Rasse

Diese Hunderasse entstand aus einer Kreuzung zwischen Golden Retriever und Pudel, um die positiven Eigenschaften dieser beiden Rassen zu vereinen. Sie wurden erstmals in den späten 1990er Jahren gezüchtet. Dank ihrer Intelligenz und ihres sanften Temperaments eignen sie sich gut als Blinden-, Therapie- und Diensthunde. Zu diesen Aufgaben gehören die Fährtensuche, die Begleitung von Krankenhauspatienten oder von Patienten mit Angstzuständen. All diese Eigenschaften machen sie zu sehr guten Sozialhunden, aber nicht so gut für andere Aufgaben wie Wachhunde.

Merkmale der Rasse

Der Goldendoodle ist eine Hunderasse, die sich durch einen wohlproportionierten, rechteckigen Kopf mit mittelgroßen, ausdrucksstarken Augen auszeichnet. Die Ohren sind mittelgroß und fallen an den Seiten des Kopfes ab. Die Rute des Goldendoodle ist lang und wird gerade oder leicht gebogen getragen. Die Beschaffenheit des Fells variiert je nach Abstammung, wobei einige Hunde ein längeres, gewelltes Fell und andere ein lockiges Fell haben. Die üblichen Farben sind schwarz, braun, honigcremefarben und rötlich. Das Temperament dieser Tiere ist sehr sanft, was sie zu guten Familienhunden macht. Sie sind außerdem sehr intelligent und können daher für Aufgaben wie die Begleitung kranker Menschen oder als Spürhunde ausgebildet werden.

Häufige Krankheiten

Die Informationen über die häufigsten Krankheiten bei der Rasse Goldendoodle sind sehr begrenzt. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass er für einige der häufigsten Erkrankungen bei Hunden wie Hüftdysplasie, atopische Dermatitis, Netzhautatrophie, von-Willebrand-Krankheit, Patellaluxation und Hypothyreose prädisponiert ist.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests für Hunde. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen