Dorfhund Nordostafrika

Der Straßenhund aus Nordostafrika ist eine widerstandsfähige und anpassungsfähige Rasse, die in den örtlichen Gemeinschaften der Region heimisch ist. Sie sind treue und schützende Begleiter, die sich an verschiedene Umgebungen und Lebensstile anpassen können.

Allgemeine Angaben

Der Straßenhund aus Nordostafrika ist eine mittelgroße Rasse. Die Männchen haben eine durchschnittliche Höhe von 39-58 cm, während die Weibchen zwischen 35 und 53 cm variieren. In Bezug auf das Gewicht schwanken die Männchen zwischen 14 und 23 kg, und die Weibchen haben ein Gewicht von 10 bis 19 kg. Die Lebenserwartung dieser Rasse wird auf etwa 10-15 Jahre geschätzt. Es ist keine Rasse, die von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannt ist.

Kurze Geschichte der Rasse

Die ältesten Überreste von Hunden in Afrika stammen aus vor 5.900 Jahren und wurden im Nil-Delta in Ägypten entdeckt. Später verbreitete sich der Hund zusammen mit Viehhirten von Nord nach Süd durch Afrika. Dieser Verbreitungsprozess zeigt die enge Beziehung zwischen Hunden und Hirten-Gemeinschaften in der frühen Geschichte Afrikas. Im Laufe der Jahre haben sich die Straßenhunde Nordostafrikas angepasst und entwickelt, um in verschiedenen Umgebungen und Klimazonen zu überleben. Diese Hunde wurden für die Jagd, das Hüten von Vieh und den Schutz von Häusern und Eigentum von Bauern eingesetzt. Im Laufe der Zeit wurden Hunde wertvolle Mitglieder der Gemeinschaft und spielten eine wichtige Rolle im Alltag der Menschen.

Merkmale der Rasse

Der Straßenhund aus Nordostafrika hat im Allgemeinen eine mittelgroße Körperstruktur mit einem zur Größe passenden Kopf. Seine Augen sind in der Regel mittelgroß und ausdrucksstark, während die Ohren in Form und Größe variieren können. Der Schwanz ist in der Regel mittlerer Länge und kann eine natürliche Krümmung haben. Das Fell der Rasse kann kurz oder halblang sein und ist an das Klima der Region angepasst. Die Fellfarbe kann ebenfalls variieren, von einfarbigen Tönen wie Schwarz, Braun oder Weiß bis hin zu gestreiften oder gefleckten Mustern. Der Straßenhund aus Nordostafrika zeichnet sich durch seine angeborene Fähigkeit aus, sich an verschiedene Situationen und Umgebungen anzupassen, was ihn zu einem vielseitigen Hund macht, der in der Lage ist, den Herausforderungen des Lebens in ländlichen Gemeinschaften zu begegnen. Außerdem sind sie bekannt für ihre Tapferkeit und Wachsamkeit.

Häufige Krankheiten

Die Informationen über die häufigsten Krankheiten beim Straßenhund aus Nordostafrika sind sehr begrenzt, es ist nicht bekannt, ob er an spezifischen Gesundheitsproblemen leidet. Einige häufig auftretende Krankheiten, die Hunde in der Region Nordafrika betreffen könnten, sind Darmparasiten, von Zecken übertragene Krankheiten und Infektionskrankheiten wie Tollwut.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Der DNA-Test für Haustiere, den Sie gesucht haben