Dorfhund Französisch-Polynesien

Der Französisch-Polynesische Streuner ist eine Mischlingsrasse, die aus der polynesischen Region stammt und für ihre Anpassungsfähigkeit und Ausdauer bekannt ist. Darüber hinaus weisen sie eine Vielzahl von körperlichen und charakterlichen Merkmalen auf, die die genetische Vielfalt ihrer Herkunft widerspiegeln.

Allgemeine Angaben

Da es sich um streunende Hunde ohne offizielle Norm oder Anerkennung handelt, gibt es keine genauen Angaben über ihr Gewicht und ihre Größe. Ihre Lebenserwartung liegt in der Regel zwischen 10 und 15 Jahren und hängt von verschiedenen Faktoren wie Pflege, Ernährung und Umgebung ab. Außerdem sind sie nicht von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannt.

Kurze Geschichte der Rasse

Französisch-polynesische streunende Hunde sind Hunde gemischter Herkunft, die auf den Straßen und in den Gemeinden der Inseln der Region anzutreffen sind. Ihr Vorkommen ist auf das Aussetzen von Haustieren, unkontrollierte Züchtungen und den Zustrom von Hunden zwischen den Inseln zurückzuführen. Evolutionär gesehen haben sich diese Hunde an ihre Umwelt und ihren Lebensstil unter den lokalen Bedingungen in Französisch-Polynesien angepasst. Das Fehlen einer gezielten Selektion und Zucht hat jedoch zu einer variablen genetischen Vielfalt und Charakteristik geführt. Was ihre Bedeutung im Laufe der Geschichte und ihre heutige Rolle in der Gesellschaft angeht, so sind die französisch-polynesischen Streunerhunde Teil des Gemeinschaftslebens auf den Inseln. Einige von ihnen werden von Einheimischen adoptiert oder von Tierschutzorganisationen gerettet, die sich um sie kümmern und ein Zuhause für sie finden.

Merkmale der Rasse

Aufgrund ihres gemischten Ursprungs und des Fehlens einer kontrollierten Selektion und Zucht können Aussehen, Größe, Körperbau, Felltyp und Farben dieser Hunde stark variieren. Ihre Größe kann von klein über mittelgroß bis groß reichen, und ihr Körperbau kann je nach Abstammung sehr unterschiedlich sein. Ihr Fell kann kurz, mittellang oder lang sein, mit verschiedenen Texturen und Farben, die eine breite Palette von Schattierungen und Mustern umfassen können. Was das Temperament betrifft, so kann das Verhalten der französisch-polynesischen Streunerhunde sehr unterschiedlich sein, da ihr Temperament von mehreren Faktoren abhängt, z. B. von ihren früheren Erfahrungen, ihrer Sozialisierung und ihrer gemischten Genetik. Einige sind freundlich und gesellig, während andere eher zurückhaltend oder unabhängig sind.

Häufige Krankheiten

Aufgrund ihrer genetischen Veranlagung, die auf eine große Vielfalt von Hunderassen zurückzuführen ist, gibt es nur unzureichende Kenntnisse über die häufigsten Krankheiten, an denen diese Hunde leiden können. Aufgrund ihres Lebensstils sind sie jedoch anfälliger für Parvovirose, Hundestaupe, Leptospirose, Zecken, Flöhe und Räude.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

DNA-Tag-Promotion

Nur bis 25. April

-15% auf unsere DNA-Tests für Hunde

Nutzen Sie unseren Rabattcode DNA15