Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge ist eine große Hunderasse, die ursprünglich aus Deutschland stammt. Sie ist bekannt für ihren muskulösen Körperbau, ihren großen Kopf und ihr kräftiges Gebiss. Sie sind anhänglich, freundlich und selbstbewusst, was sie zu beliebten Familien- und Begleithunden macht.

Allgemeine Angaben

Die Deutsche Dogge ist eine große Hunderasse, die zwischen 50 und 82 Kilogramm wiegt und eine Schulterhöhe von 71 bis 90 Zentimetern hat. Ihre Lebenserwartung beträgt 8 bis 10 Jahre. Laut der Fédération Cynologique Internationale (FCI) gehört die Deutsche Dogge zur Gruppe 2, zu der Hunde vom Typ Pinscher und Schnauzer, Molosser und Schweizer Sennenhunde gehören.

Kurze Geschichte der Rasse

Die Deutsche Dogge stammt ursprünglich aus Deutschland, wo sie als Jagdhunde für Wildschweine, Bären und Hirsche gezüchtet wurden. In der Mitte des 16. Jahrhunderts importierten viele europäische Adelsfamilien, vor allem französische und deutsche, große englische Hunde und kreuzten sie ein. Man nimmt an, dass ihr Vorläufer aus Kreuzungen des deutschen Adels zu Beginn des 17. Jahrhunderts hervorging. Im Laufe der Zeit entwickelte sich ihre Funktion, und sie wurden für ihre Stärke und Größe bekannt, was sie zu wertvollen Wachhunden machte. Im 19. Jahrhundert war die Deutsche Dogge eine beliebte Rasse in Europa und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erstmals in den Vereinigten Staaten eingeführt. Heute werden sie vor allem als Familien- und Begleithunde gezüchtet, haben sich aber ihren starken Beschützerinstinkt bewahrt.

Merkmale der Rasse

Die Deutsche Dogge hat ein unverwechselbares Aussehen mit einem muskulösen und athletischen Körperbau. Sie hat einen großen Kopf, starke Kiefer und eine tiefe Brust, was zu ihrer imposanten Größe und Präsenz beiträgt. Sein freundliches und selbstbewusstes Wesen spiegelt sich in seinem Ausdruck wider, der oft als freundlich und aufmerksam beschrieben wird. Die dunklen Augen sind mittelgroß und mandelförmig, die Ohren hängend und mittelgroß. Das Fell ist kurz, glatt und weich und kommt in einer Vielzahl von Farben vor, darunter schwarz, blau, rehbraun und harlekinfarben. Die Deutsche Dogge ist ein freundlicher, anhänglicher und selbstbewusster Hund. Sie ist bekannt für ihre Familienliebe und passt sich gut an das Leben als Familientier an. Sie neigen dazu, ruhig zu sein, haben aber auch eine verspielte Seite, was sie zu guten Begleitern für Familien mit Kindern macht. Sie kommen im Allgemeinen gut mit anderen Hunden und Tieren aus, können aber Fremden gegenüber misstrauisch sein. Sie sind sehr energiegeladene Hunde, die täglich bis zu mehreren Stunden Bewegung brauchen.

Häufige Krankheiten

Wie alle Hunderassen ist auch die Deutsche Dogge anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme. Zu den häufigsten Gesundheitsproblemen der Rasse gehören Volvulo-Gastric-Dilatation, Hypothyreose, Hüftdysplasie, dilatative Kardiomyopathie und die Wobbler-Krankheit. Zusätzlich zu den oben genannten Erkrankungen empfiehlt das Canine Health Information Centre (CHIC) der OFA (Orthopaedic Foundation for Animals) eine Herz- und Augenuntersuchung sowie einen Test zur Feststellung einer Autoimmunthyreoiditis.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests für Hunde. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen