Bearded Collie

Der Bearded Collie stammt ursprünglich aus Schottland, wo er zum Hüten gezüchtet wurde. Das lange Haar um die Wangen und das Kinn in Form eines Bartes ist ein charakteristisches Merkmal dieser Rasse. Es handelt sich um Hunde mit einem unkomplizierten Wesen und viel Energie.

Allgemeine Angaben

Hunde dieser Rasse sind mittelgroß und von schlankem Körperbau. Das Gewicht liegt zwischen 20 und 25 Kilogramm, während die Höhe zwischen 53 und 56 Zentimetern bei Rüden und zwischen 51 und 53 Zentimetern bei Hündinnen variiert. Die Lebenserwartung dieser Rasse liegt bei 12 bis 14 Jahren. Sie gehören zur Gruppe 1 der Fédération Cynologique Internationale (FCI), in der Schäferhunde und Sennenhunde (außer Schweizer Sennenhunde) zusammengefasst sind.

Kurze Geschichte der Rasse

Die Rasse Bearded Collie hat eine lange Geschichte. Um das 16. Jahrhundert wurde in Schottland eine dem Bearded Collie ähnliche Rasse registriert. Damals wurde er gezüchtet, um Schafherden in den schottischen Highlands zu treiben und zu schützen. Es ist möglich, dass der Bearded Collie von Rassen wie dem Komondor und dem Polnischen Flachland-Schäferhund abstammt. Die starke Arbeitsmoral der Rasse machte sie bei Bauernfamilien sehr beliebt. Trotz der langen Geschichte der Rasse wurde erst 1967 der erste Wurf in den Vereinigten Staaten registriert. Bis heute wird die Rasse in einigen Teilen der Welt als Arbeitshund eingesetzt, ist aber vor allem als Familienhund bekannt, der wegen seines lebhaften und aktiven Wesens sehr beliebt ist.

Merkmale der Rasse

Der Bearded Collie ist ein Hund mit einem langgestreckten Körper und einer flachen Oberlinie. Die Form des Schädels ist flach, quadratisch und breit. Die Augen sind groß, weit auseinanderliegend und ihre Farbe entspricht der des Fells, während die Ohren mittelgroß und hängend sind. Die Rute ist lang und wird tief und leicht nach oben gebogen getragen. Das Fell ist doppelschichtig, die Unterwolle ist weich und kompakt, während das Deckhaar rau, glatt, struppig und ohne Locken ist. Das Fell ist lang und dicht, kaschiert aber nicht die Linien des Körpers. An den Wangen, der Unterlippe und dem Unterkiefer ist das Fell länger und reicht in Form eines Bartes bis zur Brust. Die Färbung des Bearded Collie umfasst Schwarz, Grau, Braun und Blau, mit oder ohne weiße Abzeichen. Außerdem können leichte lohfarbene Abzeichen an den Augenbrauen, an den Innenseiten der Ohren, an den Wangen, unter dem Rutenansatz und an den Pfoten vorhanden sein. Die Rasse ist für ihren freundlichen, verspielten und besonders energischen Charakter bekannt. Außerdem sind sie intelligente Hunde, obwohl sie unabhängig sein können und ein strenges Training benötigen. Aufgrund ihres energiegeladenen Charakters benötigen sie regelmäßige Bewegung, damit sie stimuliert werden. Das dichte Fell der Rasse muss ständig gepflegt werden, um Verfilzungen und Verfilzungen zu vermeiden.

Häufige Krankheiten

Bearded Collies sind eine robuste Rasse bei guter Gesundheit. Es stimmt jedoch, dass sie für Krankheiten oder Störungen wie Katarakt, Hornhautdystrophie, follikuläre Dysplasie, Hüftdysplasie, progressive Netzhautatrophie und Pemphigus foliaceus prädisponiert sein können. Darüber hinaus empfiehlt das OFA (Orthopaedic Foundation for Animals) Canine Health Information Centre (CHIC) eine Untersuchung auf Autoimmunthyreoiditis.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests für Hunde. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen