Australischer Labradoodle

Der Australian Labradoodle ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen einem Labrador Retriever und einem Pudel, die ursprünglich aus Australien stammt. Diese Rasse zeichnet sich durch ein hypoallergenes Fell, hohe Intelligenz und ein freundliches Wesen aus, was sie zu einem hervorragenden Haustier für die Familie macht.

Allgemeine Angaben

Hunde dieser Rasse gibt es in drei Größenvarianten. Der Standard-Labradoodle wiegt zwischen 23 und 32 Kilogramm und ist zwischen 53 und 63 Zentimetern groß. Die mittlere Variante wiegt zwischen 13 und 20 Kilogramm und ist 43 bis 52 Zentimeter groß. Die Miniaturvariante schließlich wiegt zwischen 7 und 12 Kilogramm und ist 36 bis 42 Zentimeter groß. Die Lebenserwartung dieser Rasse beträgt 10 bis 12 Jahre. * Diese Rasse wird von der Internationalen Kynologischen Föderation (FCI) nicht anerkannt und wird derzeit nicht als reinrassige Rasse betrachtet. Mehrere Hundeverbände klassifizieren sie als Mischlingsrasse oder Hybridrasse. Sie stammt aus der Kreuzung zwischen einem Pudel und einem Labrador Retriever.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Australian Labradoodle ist eine Kreuzung zwischen dem Labrador Retriever und dem Standard- oder Zwergpudel. Er entstand in den 1950er und 1960er Jahren in Australien und wurde durch sein hypoallergenes Fell und sein freundliches Temperament zu einem sehr beliebten Haustier. In den 1960er Jahren erlangte er in den Vereinigten Staaten dank seines Engagements in der Unterhaltungsbranche noch größere Popularität. Seitdem hat seine Beliebtheit in der ganzen Welt weiter zugenommen, und er wurde von mehreren großen Hundeorganisationen anerkannt.

Merkmale der Rasse

Der Australian Labradoodle ist ein robuster und muskulöser Hund. Sein Kopf ist rundlich und seine großen runden Augen haben einen neugierigen und freundlichen Ausdruck. Die Ohren sind lang und hängend. Das Fell ist im Allgemeinen dicht, hart oder weich und kann gewellt, gelockt oder glatt sein. Die Farben können von weiß, cremefarben, goldfarben, braun, schwarz, grau und rot variieren. Das Fellmuster kann einfarbig, mit weißen Abzeichen, parti oder tricolour sein. Der Australian Labradoodle hat ein hohes Maß an Energie und einen freundlichen Charakter. Aufgrund der Affinität von Labrador Retrievern und Pudeln zum Wasser besitzen sie eine natürliche Schwimmfähigkeit. Da sie sehr intelligente Hunde sind, passen sie sich leicht an Familien an und sind ausgezeichnete Begleiter für Kinder. Der Pudel gilt nach dem Border Collie als eine der intelligentesten Hunderassen der Welt, was darauf hindeutet, dass der Labradoodle eine große Lernfähigkeit besitzt.

Häufige Krankheiten

Die Rasse zeichnet sich durch eine gute Gesundheit aus. Sie sind jedoch anfällig für die Entwicklung bestimmter Störungen oder Pathologien wie Katarakt, Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie, progressive Netzhautatrophie und Addison-Krankheit. Das OFA (Orthopaedic Foundation for Animals) Canine Health Information Centre (CHIC) empfiehlt DNA-Tests oder Röntgenuntersuchungen, um die meisten der oben genannten Krankheiten zu beurteilen.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

DNA-Tag-Promotion

Nur bis 25. April

-15% auf unsere DNA-Tests für Hunde

Nutzen Sie unseren Rabattcode DNA15