American Leopard Hound

Der Amerikanische Leopardenhund ist eine der ältesten Rassen Amerikas. Die Rasse wurde für die Jagd entwickelt und ist für ihre Spürfähigkeit bekannt. Eines der markantesten Merkmale sind seine Augen, die blau, grün, braun oder bernsteinfarben sein können. Hunde dieser Rasse sind vielseitig und loyal.

Allgemeine Angaben

Die Rasse ist von mittlerer Größe und athletischem Körperbau. Rüden können zwischen 20 und 34 kg wiegen, während Hündinnen zwischen 16 und 29 kg auf die Waage bringen. Die Höhe liegt bei Rüden zwischen 56 und 68 cm und bei Hündinnen zwischen 53 und 63,5 cm. Die Lebenserwartung beträgt 12 bis 15 Jahre, und die Rasse ist nicht von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannt.

Kurze Geschichte der Rasse

Der Amerikanische Leopardenhund ist eine der ältesten Rassen Amerikas. Der Ursprung der Rasse ist immer noch unklar, aber es werden zwei Theorien vorgeschlagen. Die erste besagt, dass Hunde, die von den spanischen Eroberern nach Amerika gebracht wurden, mit einheimischen mexikanischen Hunden gekreuzt wurden, bevor sie in den Vereinigten Staaten auftauchten, wo sie sich schließlich entwickelten. Die zweite Theorie besagt, dass sich die Rasse im Süden der Vereinigten Staaten durch Kreuzung mit spanischen, französischen, englischen, irischen und schottischen Jagdhunden und Schäferhunden entwickelte und für eine Vielzahl von Jagdaufgaben wie Fährtenarbeit und Meute gezüchtet wurde. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verlor die Rasse an Popularität und begann, sich mit anderen Rassen zu kreuzen, bis 1950 das Ziel gesetzt wurde, die reine Rasse wiederherzustellen und zu fördern. Heute ist der Amerikanische Leopardenhund nach wie vor eine ausgezeichnete Wahl für viele Jäger, obwohl sein anhängliches und beschützendes Wesen im Umgang mit Kindern seine Beliebtheit als Haustier in vielen Familien erhöht hat.

Merkmale der Rasse

Die Rasse American Leopard Hound hat einen Körper, der etwas länger als hoch ist, mit einem breiten, kräftigen, mittellangen Rücken. Der Kopf ist breit mit etwas abgerundeten, weit auseinanderliegenden Augen. Die Augenfarbe kann von gelb bis braun variieren, bei einigen Hunden mit spezifischen Farbmustern können jedoch ein oder beide Augen blau sein. Die Ohren sind kurz bis mittellang, hängend, hoch angesetzt und breit am Ansatz. Die Rute ist gerade, tief angesetzt und variabel in der Länge. Das Fell ist dicht und weich. Es besteht aus zwei Fellschichten, einer feinen, wolligen Unterwolle und einem raueren Deckhaar. Das doppelte Fell ermöglicht es ihm, im dichten Unterholz der Jagdwälder wendiger zu arbeiten. Die Färbung des Fells kann unterschiedlich sein: leopardenfarben, gelb, schwarz oder rot und blau oder weiß gefleckt. Amerikanische Leopardenhunde sind für ihre Loyalität, Energie und Zuneigung bekannt. Sie sind aktive und verspielte Hunde, die jedoch regelmäßige Bewegung und Stimulation benötigen, um unerwünschtes Verhalten zu vermeiden. Daher ist diese Rasse ein idealer Begleiter für Einzelpersonen oder Familien mit einem aktiven Lebensstil.

Häufige Krankheiten

Wie andere Hunderassen auch, kann der American Leopard Hound eine gewisse Veranlagung zu gesundheitlichen Problemen haben. Zu den häufigen Störungen und Krankheiten gehören progressive Netzhautatrophie, Hüftdysplasie, Katarakt und Taubheit.

Sie kennen die wahre Natur Ihres Hundes noch immer nicht?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der DNA Ihres Haustieres mit unseren beiden Produktreihen.

starter

Rassen + Physische Eigenschaften

advanced

Gesundheit + Rassen + Physikalische Eigenschaften

DNA-Tag-Promotion

Nur bis 25. April

-15% auf unsere DNA-Tests für Hunde

Nutzen Sie unseren Rabattcode DNA15